Tag 26: Lausbubenverschneidung

Mit Simone und Michi geben wir Oberried eine zweite Chance. Der Granit fordert unseren Kopf und die geometrischen Linien verlangen uns einiges ab. Beste Route im Gebiet ist die Lausbubenverschneidung (so Yosemite) sonst klettern wir noch den Mondbär, die Löschaktion, Egoist und Klettercamp. Nachmittags gibt’s Eis und abends kocht Simone für uns. Gelungen. Als einzige…

Tag 25: Grillabend

Wir haben Simone und Michi als Gäste und grillen uns durch den Abend. Sogar nach der Platzruhe sitzen wir noch draußen um die Teelichter, wir kleinen Revoluzzer. Tagsüber werden wir gegrillt, auf der Sonnenseite der Karrer Wand wird es heiß. Wir klettern Angy, die schöne Carmen, Hangl di aufi, warm up und Morgensonne (kurzerhand in…

Tag 24: Märchenwald

Wir wandern zu dem Stuibenwasserfall – also ich denke wir spazieren da kurz hin, bevor wir weiterfahren – Frieda weiß das der Aufstieg ne Stunde dauert. Was für andere den Tagesausflug bildet, ist für uns das Vormittagsprogramm. Danach treibt und das regenärmste Gebiet der Alpen aus seinem Tal, es ist uns einfach zu nass. Frieda…

Tag 23: Bio-Haferkeks

Im Ötztal ist es kalt, sehr kalt. Ich verstärke die Bettdecke mit meinem Schlafsack, so wird der Alkoven, meine Boofe, zur richtigen Höhle. Wir verchecken die Busfahrzeiten nach Oberrried und laufen schlussendlich von Längenfeld aus. In Oberrried angekommen finden wir uns auf einer Kuhwiese wieder, hier soll geklettert werden? Aber alle anderen sind schon da,…

Tag 22: Favela

Heute ist der Tag, an dem wir uns den anderen Touris anschließen, bislang sind wir an allen Touristenattraktionen konsequent vorbeigefahren. Es ist kalt (6 Grad) und wir gehen ins Aqua Dome. Da ist es warm und wir müssen eh mal wieder duschen. Irgendwie sind wir mit diesem Tagesprogramm komplett ausgelastet, vorm Abendessen muss ich nochmal…

Tag 21: White-Out

Morgens verabschieden wir uns von Björn, Ralf und den beiden Gruppen. Wir steigen nach Lech ab, über einen wirklich schönen von Wasserfällen gesäumten Wanderweg. In Lech gibt’s endlich den schon lange ersehnten Kaiserschmarrn, und der Bulli wartet auf uns.  Irgendwie kommen wir auf die Passstraße Arlbergpass – und finden uns im völligen White-Out wider, Sicht…

Tag 20: alpin

Perfekte Bedingungen für die Roggalspitze, wir steigen auf. Um halb elf stehen wir am Einstieg zu den neun Seillängen, drei Seilschaften sind vor uns, eine nach uns, doch die werden uns bald schon überholen.  Die erste Seillänge zeigt uns das wahre Gesicht der angeblich schönsten Kante der Ostalpen: brüchiger Fels, seifig glatte Schlüsselstellen, überschaubare Anzahl…

Tag 19: Aufstieg

Traumhafter Blick beim Aufwachen, auf nach Lech! Von dort nehmen wir den Bus hoch an den Spullersee, wir wollen den Bulli nicht weiter quälen. Aufstieg zur Ravensburger Hütte. Es gibt noch Platz im Lager für uns, wir checken für zwei Nächte ein und klettern dann im Sektor Bella Vista  ein paar schöne Routen. Ralf mit…

Tag 18: Dellen

Erstmal hängen wir in der Blockabfertigung auf der Autobahn bei Füssen, dieser Ort kommt auf keinen grünen Zweig auf unserer Reise. In Vils finden wir dann eine schöne Plattenwand zum austoben, die Vilserplatten. Bei mir wird’s mit Gelbfieber die erste 6+ Rotpunkt am Fels, sonst klettern wir noch den Direktorentag, Jugend Marsch! und den Anfängerriss….

Tag 17: Inselvergnügen

In Füssen gefällt es uns nicht, und einen Waschsalon haben die auch nicht. Wir finden in Kempten eine nächstgelegene Möglichkeit zur Wäsche – 4 von 14 Maschinen funktionieren, umlagert von perplexen Touristen wie uns – es ist der trostloseste Ort unserer bisherigen Reise. Es dauert lang.  Kempten City beschert mir neue Zustiegsschuhe und die dringend…

Tag 16: Geburtstags-Manndl

Frieda wünscht sich zum Geburtstag Kaiserschmarrn, und ausgerechnet den wird’s heute nicht geben. Ansonsten werden alle Wünsche erfüllt. Ich falle mit brennendem Teelicht singend aus dem Alkoven, dann gibts Geschenk, Geburtstagspost und Frühstück. Wir verbringen den Tag mit ganz viel Sonne und einer Wanderung zum Ettaler Manndel. Mit der Gondel geht’s zusammen mit einem Gleitschirmflieger…

Tag 15: Kracherl

Simone kommt zum Frühstück! Am Frauenwasserl parken wir Simones blauen Flitzer, purzeln aus dem Auto und stehen direkt vor der Wand. Nach einer Einstiegsroute (alle ohne Namen) wird das Ganze schnell eine alpine Unternehmung und Simone findet sich dank Frieda in einer Mehrseillänge wieder. Total euphorisch übersieht sie sogar einen Bohrhaken, mit selbst abseilen zum…